Neue Seite

Geschichte des Schwingklub Sense

Am 28. Januar 1957 fand in Tafers die Gründungsversammlung statt. Aus folgenden 3 Gründen wurde der Schwingklub Sense gegründet: Der Weg zum Training nach Freiburg war besonders mühsam - Der Sensebezrk besass viele gute Schwinger - Mit dem Bau der Turnhalle Tafers wurde den Schwingern ein Trainingslokal zur Verfügung gestellt. Der Gemeindeamman Aebischer Josef und der Präsident des Turnvereins Fasel Josef, fuhren bis nach Zürich um die Finanzierung der Turnhalle und des Schwingkellers zu garantieren.

Am 10. Februar 1957 fand die erste Generalversammlung statt. 18 Mitglieder waren anwesend. Als Präsident wurde Fasel Josef gewählt. Weiter im Vorstand waren:

Seiler Hans, Vizepräsident
Fasel Hans und Gauderon Leo, Technische Leiter
Rothermann Werner, Sekretär
Brülhart Anton, Kassier
Vonlanthen Alois, Materialverwalter

Im Herbst 1957 wurde dann das Gründungsschwinget in Tafers durchgeführt, welches ein voller Erfolg bezüglich Schwingerbeteiligung und Zuschaueraufmarsch war.

In den ersten 15 Jahren konnten schon 63 Kränze an den Freiburger Kantonalschwingfesten gewonnen werden.1959 konnten sich mit Neuhaus Felix, und 1961 mit Fasel Hans soger zwei Schwinger als Freiburger Kantonalfestsieger feiern lassen. 

Anfang der 80er Jahre waren mit Bielmann Josef und Riedo Roland zwei weitere bekannte Schwinger in unseren Reihen. Beide gewannen beim ESAF in Langenthal die ersten eidgenössischen Kränze für den Schwingklub Sense.

Ende 80er bis Mitte 90er Jahre war es dann Sturny Guido, welcher einige Kantonalschwingfeste zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Er gewann ebenfalls 1989 in Stans einen eidgenössischen Kranz.

Ab Mitte der 90er bis Ende der 2010er Jahre war wohl die erfolgreichste Zeit des Schwingklub Sense. In dieser Zeit hatten wir mit unserem wohl bekanntesten Mitglied Pellet Hans-Peter, mit Zbinden Stefan und Riedo André 3 Schwinger, welche fast an jedem Schwingfest, an dem sie teilnahmen, einen Kranz gewannen. Zudem gewannen alle drei zusammen am ESAF 1998 in Bern den eidgenössischen Kranz.

Pellet Hans-Peter und Zbinden Stefan konnten sich zudem an etlichen Kranzfesten als Festsieger feiern lassen. Beide Schwinger befinden sich zudem im sogenannten 100er Klub. Stefan mit 105 gewonnene Kränzen und Hans-Peter mit 136 Kränzen.

Mit Nydegger Michael, welcher am ESAF 2007 in Aarau den eidgenössischen Kranz gewann, befinden sich 7 Eidgenossen mit insgesamt 16 eidgenössischen Kränzen in unserem Schwingklub.

Auch die Jungschwinger, welche das Fundament unseres Sportvereins sind, konnten uns über all die Jahre immer wieder begeistern. Die Erfolge können kaum mehr gezählt werden. Schon nur beim wichtigsten Anlass, dem Südwestschweizerischen Jungschwingertag, zählen wir bis heute 68 Sieger vom Schwingklub Sense. Ammon Jürg, Schmutz Beat, Pellet Daniel, Brülhart Urs, Piller Patrik, Piller Adrian, Raemy Andreas, Nydegger Michael, Suter Fabian, Moser Steven, Zbinden Lukas, und Buchs Noah konnten den sudwestschweizerischen Jungschwingertag zwei- oder mehrere Male für sich entscheiden.

Mit dem Bau eines zweiten Schwingkellers in Plaffeien im Jahre 2015 kann der Schwingklub Sense ideale Trainingsbedingungen für unsere Schwinger bieten. 

Das Schwingen erfährt zurzeit einen grossen Boom, weshalb im Moment auch etwa 60 Schwinger regelmässig trainieren und unseren Schwingklub an den verschiedenen Schwingfesten in der ganzen Schweiz vertreten.