> Zurück

Generalversammlung 3. November 2017 des Schwingklub Sense

Piller Adrian 03.11.2017

Die vergangene Schwingsaison 2017 war eine intensive für die Schwinger, als auch für den Vorstand des Schwingklub Sense, da es im vergangenen Jahr ziemlich viele Änderungen im Vorstand gegeben hatte und für die Schwinger das Unspunnenschwinget auf dem Programm stand. An der diesjährigen GV konnte Adrian Piller über seine erste Saison als Präsident berichten. Er erwähnte, dass mehr auf ihn zugekommen ist als vorerst gedacht. Er konnte allerdings die neuen Aufgaben mit seinen Vorstandskollegen meistern und blickt deshalb auf eine gelungene Saison zurück. Bei allen Veranstaltungen, an denen der Schwingklub vertreten war, sei es Weihnachtsmarkt in Plaffeien, Abendschwinget in Tafers oder auch das alljährliche Schwingerlotto in St. Antoni, zeigte sich immer wieder, dass der Schwingklub Sense eine grosse Unterstützung geniesst. 

Der neue technische Leiter Michael Pellet konnte bei seinem ersten Jahresbericht ebenfalls über eine gelungene Saison berichten. Mit zwei Kranzfestsiegen, 13 erkämpften Kränzen und zwei Neukranzern konnte sich das Abschneiden unserer Aktivschwinger durchaus sehen lassen. Der Wanderpreis "der Klubbeste" wurde zum dritten Mal in Folge von Steven Moser gewonnen, weshalb er den Preis auch behalten konnte.

Der neue Jungschwingerbetreuer Matthias Schneiter konnte mit seinen Jungschwingern durchaus zufrieden sein. Mit 14 Festsiegen und 96 Zweigen konnten unsere Jungschwinger in der vergangenen Saison die Heimreise antreten. Acht Jungschwinger konnten ein "Chacheli" für ihren besonderen Trainingsfleiss in Empfang nehmen.

Hans-Peter Pellet wurde dieses Jahr als neues Ehrenmitglied im Schwingklub Sense aufgenommen. Durch seine Leistungen im Schwingsport und sein Engagement im Schwingklub Sense hat er diese Auszeichnung mehr als verdient.